Lade Veranstaltungen

Wolfram Märzendorfer liest aus  dem Band „Mein Weltleben“, den autobiografischen Texten des Dichters.
Peter Roseggers erste Begegnung mit dem Phonographen im Hotel Erzherzog Johann in Graz und seine visionären Schlussfolgerungen über Zukunft medialer Kommunikation. Und über seine Liebe zur Südbahn als einen idealen Ort der Inspiration für seine dichterische Arbeit. Rosegger genoss freie Fahrt auf allen Strecken der Monarchie. Häufig nützte er dieses Privileg für Reisen an die Adria.